/>

Unsere Rangliste

1
2 3
4 5 6
7 8 9 10
11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28

wenn man mit der Maus über die Spieler im Tannenbaum fährt, kann man erkennen

Unsere Rangliste

  1. Oesterle, Damian
  2. Thiele, Niklas
  3. Petereit, Julius
  4. Schlenke, Leonhard
  5. Kühling, Paula
  6. Hennings, Raphael
  7. Breithaupt, Annemarie
  8. Doll, Moritz
  9. Karlshaus, Jonne
  10. Petereit, Arvid
  11. Breithaupt, Johannes
  12. Novotny, Henrik
  13. Maier, Lennart
  14. Oesterle, Mathéo
  15. Cattaneo Mendoza, Emiliano
  16. Schwarzenberg, Lotta
  17. Schwarzenberg, Flint
  18. Maier, Nele
  19. Ehl, Emil
  20. Siebert, Leif
  21. Böhner, Nathan
  22. Schlenke, Felina
  23. Schmidt, Veronika
  24. ...
  25. ...
  26. ...
  27. ...
  28. ...
  29. ...
  30. ...

Aktuelle Liste unter https://www.misburger-tennis-club.de/jugend-tannenbaum.html

Regelwerk

Wir wollen es nicht zu streng handhaben, trotzdem solten wir uns auf ein paar Regeln festlegen

  1. Gefordert werden kann jeder, der in der Reihe der eigenen Position vor (links) oder in der darüber liegenden Reihe hinter (rechts) der eigenen Position platziert ist. Beispiel: Ranglistenplatz 13 kann in seiner Reihe Platz 11 oder 12 und in der darüber liegenden Reihe Platz 9 oder 10 fordern. Ausnahme: Platz 3 kann auch Platz 1 fordern.
  2. Der Forderer muss das Forderungsspiel in die ausgehängte Liste eintragen, dem Geforderten seinen Forderungswunsch am selben Tag persönlich mitteilen und mit ihm einen Spieltermin (Tag und Uhrzeit) vereinbaren. Das Forderungsspiel muss innerhalb von 14 Tagen stattfinden. Kann das Spiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes nicht ausgetragen werden, so ist das Spiel innerhalb 1 Woche nachzuholen. Das Ergebnis ist vom Sieger in die Forderungsliste einzutragen und per E-Mail an jugendwart@misburger-tennis-club.de zu versenden.
  3. Verliert der fordernde Spieler die Begegnung, bleibt die Rangliste unverändert und der fordernde Spieler darf 10 Tage nicht fordern, um den hinter ihm stehenden Spielern Gelegenheit zu geben, ihn zu fordern. Bei einem Sieg rückt der fordernde Spieler auf den Platz des Geforderten und alle anderen Spieler rutschen eine Position zurück.
  4. Tritt ein geforderter Spieler innerhalb von 14 Tagen (nach einer Verständigung durch den fordernden Spieler) das Forderungsspiel nicht an, so gilt das Spiel für den Fordernden als gewonnen. Aus Urlaubsgründen kann diese Frist verlängert werden. Ein Nichtantreten aus Krankheits- oder Verletzungsgründen wird so lange akzeptiert, wie der Spieler auf der Anlage kein Tennis spielt. Ein Forderungsspiel gilt für denjenigen Spieler auch als verloren, wenn er ohne Grund nicht zum Spiel antritt oder erst nach mehr als 30 Minuten Verspätung ohne Entschuldigung auf der Anlage ist.
  5. Der Sieger aus einem Forderungsspiel hat das Recht, innerhalb von zwei Tagen weiter zu fordern. Während dieser Zeit kann er nicht von einem anderen Spieler gefordert werden.
  6. Ein Spieler kann pro Saison innerhalb der Rangliste vom selben Gegner höchstens 2 mal gefordert werden.
  7. Ist eine Forderung ausgesprochen, dürfen Forderer und Geforderter vor Durchführung des Spiels keine weiteren Forderungen aussprechen oder annehmen.
  8. Die Forderungsspiele werden über zwei Gewinnsätze mit Tie-Break-Regelung gespielt. Ein eventueller dritter Satz wird ausgespielt.
  9. Der Forderer stellt die Bälle. Als Ballmarke wird die vom TNB für die aktuelle Saison festgelegten Marke verwendet. Sollten Forderer und Geforderter mit unterschiedlichen Balltypen spielen (z.B. Grünpunkt-Bälle wg. der Altersklasse), dann entscheidet der Forderer mit welchem Balltyp gespielt wird.
  10. Es wird nur in der Sommersaison von Mai - September gespielt. Die genauen Start- und Endtermine hängen von der Platzfreigabe ab.